Theater Laetitia
präsentiert die neue Produktion:

 
SECHS TANZSTUNDEN IN SECHS WOCHEN
von
Richard Alfieri
Eine  KOMÖDIE mit Tanz und Musik.  


X


DAS  LEBEN ALS TANZ!

Nun hat auch Salzburg seine Dancing  Stars!  Das Theater Laetitia macht es  mit seiner neuesten Produktion "Sechs Tanzstunden in sechs Wochen", dem  Erfolgsstück des amerikanischen Autors Richard Alfieri  möglich.

Die Story klingt  einfach, ist es aber nicht: Lily, eine ältere allein stehende Dame (Brigitte  Quadlbauer) engagiert sich den jungen Tanzlehrer Michael (Leo Braune), um  zu Hause bei Swing und Tangowiege der Einsamkeit zu entfliehen. Schritt für  Schritt entwickelt sich trotz der gegensätzlichen Temperamente und Charaktere  eine tiefe Freundschaft. In leichtfüßigen, spritzigen Dialogen erzählt das  Zweipersonen-Stück (Regie Margot Maria Paar) vom Sich -  Einlassen auf Gefühle, vom Altern, von  verpatzten Lebensentwürfen, der Einsamkeit und einem neuen Leben voller  Überraschungen.

Nach sechs Wochen hat  sich für eines der charmantesten Tanzpaare seit Ginger Rodgers und Fred Astair  die Welt komplett gedreht.


mit
Brigitte Quadlbauer
und
Leo Braune
Regie : Margot M. Paar
Choregraphie: Jan Oechler
Tanzeinstudierung: Tanzschule Seifert


Premiere am 3. November um 20Uhr im Kleinen Theater  Salzburg

Weiter INfo: www.margot-paar.at
Kartentelefon:  0662/871254 und Ö-Ticket 0662 843711 sowie karten@kleinestheater.at